Kinesio Taping

Wann hilft Kinesio-Taping?

Kinesiotaping wird häufig noch als eine revolutionäre Therapiemethode bezeichnet. Dabei wird Kinesiotaping seit mehr als 30  Jahren mit großem Erfolg weltweit eingesetzt. Kinesiotaping hat ein sehr breites Wirkungsspektrum und kann bei vielen Schmerz- und Entzündungszuständen sowie auch bei Schwellungen, nach Operationen oder zur Narbenbehandlung eingesetzt werden.

kinesiotaping

 

 

 

 

 

 


Hier finden Sie einige Beispiele:

– Kopfschmerzen und Migräne
– Hexenschuß, Coxarthrose
– Kniegelenksprobleme
– Seitenbandverletzungen
– Patellaspitzensyndrom, Gonarthrose
– Muskelverspannungen
– Menstruationsbeschwerden
– Carpaltunnelsyndrom
– Handgelenkinstabilitäten
– Prellungen
– bei Zahn- oder Kieferoperationen, bei welchen mit starken Schwellungen zu rechnen ist
– Kiefergelenksprobleme, Knirschen
– Trigeminus Neuralgien
– Asthma
– bei grippalen Infekten…, zum schnelleren Abklingen der Symptome
– Husten, Schnupfen, Stirnhöhlenentzündungen…
– Tennis- oder Golferarm
– Schulter-Arm Syndrom
– Impingement-Syndrom, Frozen Shoulder
– Muskelverletzungen
– HWS-, BWS- und LWS-Syndrom